Nikolaus Kehler, BSc

Freiberuflicher Physiotherapeut

Osteopath i.A.

 

Ausbildung

Bachelor of Science in Health Studies

FH Joanneum Graz

 

Fortbildungen

Seit 2016 in Ausbildung zum Osteopathen an der IAO
Eilthera 7 Phasen Programm
Akupressur für den Alltag

 

Berufserfahrung

Freiberufliche Tätigkeit

Institut für Bewegungstherapie

Therapiezentrum Schilling

APT Ambulatorium am Stadtpark

Über mich

Geboren und aufgewachsen bin ich in Salzburg. Solange meine Erinnerung zurückreicht, verbrachte ich den Großteil meiner Zeit im Freien und körperlich aktiv. Im Alter von 8 Jahren wurde meine Bewegungsfreude abrupt durch eine Wachstumsstörung der Hüfte (Mb. Perthes) ausgebremst.

ÄrztInnen legten damals eine Operation nahe. Wie zu erwarten kam ich daher in Kontakt mit Physiotherapie, Osteopathie, Homöopathie, Akupunktur, Kräuterheilkunde, Geistheilung und anderen Disziplinen der Alternativ- und Komplementärmedizin. Über zwei Jahre regelmäßige Behandlungen und gezwungen ein Jahr mit Krücken unterwegs zu sein sind unweigerlich prägende Erlebnisse für Menschen mit starkem Bewegungsdrang.

Durch die Hilfe der TherapeutInnen wurde dieser Lebensabschnitt jedoch erheblich leichter, diese Erfahrung möchte ich an meine PatientInnen weiterreichen.

Martial Arts

Schon früh übten die Martial Arts großen Einfluss auf mich aus. Fasziniert von Ikonen wie Bruce Lee, Jackie Chan und Jet Li, ihren geschmeidigen Bewegungen, sowie der athletischen Komponente, begann ich mit dem Praktizieren von Kampfkunst und Kräftigungsübungen für den Körper.

Verschiedenste Stile zogen mich an, darunter Judo, Karate, Wing Tsun, Muay Thai, Luta Livre und schlussendlich Mixed Martial Arts. Nach und nach bemerkte ich, dass das erlernen der einzelnen Bewegungen mich mehr begeistern konnte, als an Wettkämpfen teilzunehmen.

Tanz und Akrobatik

Im Sommer 2005 folgte der Anstoß an einem Breakdance Workshop teilzunehmen. Der Beginn einer Passion.

Eine langjährige Karriere als Breakdancer folgte. Nachdem ich bei Veranstaltungen in einigen Ländern erfolgreich teilnahm, war ich neugierig etwas neues zu erlernen um mich tänzerisch weiterzuentwickeln.

In diesem Moment entschloss ich mich als Artist und Tänzer im Theater tätig zu werden.

Ich begann selbst zu unterrichten und hatte 2008 meine erste große Aufführung "Break me Amadeus" performt von den Unknown Artists im Landestheater Salzburg.

2009 wurde ich Mitglied der Dance Company Nobulus, mit welcher ich bis 2012 das Stück "Out of the Shadow" aufführte. Mit meinem Umzug nach Graz 2012 endete meine Karriere im Theater.

Im Rahmen des 10 jährigen Jubiläums von Hip Hop Goes Theater erfuhr Nobulus im September 2018 sein vorerst letztes Revival.

Neueste Eindrücke

September 2013 entdeckte ich meine Leidenschaft für Kraftsport und ästhetisches Bodybuilding. Diese verfolgte ich mit Freude und Disziplin bis Herbst 2017. Athletische Fähigkeiten sind mir nach wie vor ein Bedürfnis. Dies lies mich vom Bodybuilding abkommen und brachte mich erneut in Richtung Martial Arts und Akrobatik.

Natürlich bin ich nach wie vor begeisterter Akrobat und Tänzer, jedoch verfolge ich derzeit kein Ziel damit.

Vielmehr erfreue ich mich an der Bewegung zur Musik, ohne Leistung erbringen zu müssen.